Neues von unserem Nationalrat im Waldviertel: Werner Groiß

Mit Ludwig Scheritzko am Erdäpfelfest in Geras
Mit Ludwig Scheritzko am Erdäpfelfest in Geras-Werner Groiß mit Ludwig Scheritzko und Bürgermeister Johann Glück.
Werner Groiß mit Ludwig Scheritzko und Bürgermeister Johann Glück.
Das Erdäpfelfest in Geras ist eines der größten Straßen- und Familienfeste in der Region: Werner Groiß besuchte gemeinsam mit Landesrat Ludwig Schleritzko die Traditionsveranstaltung. Gemeinsam mit Bürgermeister Johann Glück führten sie nicht nur Gespräche mit den Besucherinnen und Besuchern, sondern genossen auch die stimmungsvolle Atmosphäre am Fest.


13.10.2017 20:46
Nahversorger in Göpfritz eröffnet
Nahversorger in Göpfritz eröffnet-
Die Gemeinde Göpfritz hat einen neuen Nahversorger: Werner Groiß besuchte vergangene Woche gemeinsam mit Landesrat Ludwig Schleritzko die Eröffnung. "Wir haben es geschafft!", freute sich Bürgermeister Franz Gressl bei Eröffnung des Nah&Frisch-Marktes in Göpfritz. Über viele Jahre hatte sich die Gemeinde bemüht, wieder einen Nahversorger zu bekommen. Werner Groiß gratulierte: "Ich freue mich sehr, dass Göpfritz endlich wieder einen Nahversorger hat. Schließlich hat sich die Gemeine über mehrere Jahre hinweg darum bemüht. Ich wünsche Betreiberin Barbara Grill alles Gute für die Zukunft."


13.10.2017 20:42
Große Feierstunde in Sigmundsherberg
Große Feierstunde in Sigmundsherberg-Foto: Stefan Kratzer
Foto: Stefan Kratzer
Die Marktgemeinde Sigmundsherberg lud zum großen Fest, das ließ sich Abg. z. NR Werner Groiß natürlich nicht entgehen: Gefeiert wurden 80 Jahre Pfarrgemeinde Sigmundsherberg, die Eröffnung der Brugger Straße, die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes der Christophorus-Siedlung und die Präsentation des neuen Bauabschnitts sowie der Spatenstich eines neuen Rückhaltebeckens.
Groiß war angetan von den vielfältigen Initiativen in Sigmundsherberg: "Ich gratuliere der Gemeinde rund um Bürgermeister Franz Göd nicht nur zu der tollen Veranstaltung, sondern auch zu den vielen Projekten, die Sigmundsherberg noch lebenswerter machen."


09.10.2017 11:06
Auftakt der Katastraltour in Gars am Kamp
Auftakt der Katastraltour in Gars am Kamp-Im Gespräch mit den Bürgern von Kotzendorf
Im Gespräch mit den Bürgern von Kotzendorf
Werner Groiß startete seine Tour durch die Katastralgemeinden von Gars am Kamp: In Nondorf, Kotzendorf und Maiersch lud er die Bewohnerinnen und Bewohner zum Plaudern bei Leberkäse und Getränken. Groiß bilanzierte: "Mir ist es wichtig, besonders in meiner Heimatgemeinde Gars am Kamp den Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern zu pflegen. Nur im direkten Gespräch kann ich erfahren, was für die Bevölkerung wichtig ist."

In den kommenden Tagen setzt Werner Groiß seine Tour durch die Gemeinde fort:

9.10.: 17 Uhr in Wolfshof, 18.30 Uhr in Wanzenau, 20.00 Uhr in Etzmannsdorf

10.10.: 17 Uhr in Buchberg, 18.30 Uhr in Tautendorf, 20.00 Uhr in Thunau

11.10.: 17 Uhr in Zitternberg, 18.30 Uhr Kamegg neue Siedlung, 20.00 Uhr Kamegg Gasthaus Erlinger

14.10.: Vormittag: Viktualienmarkt in Gars am Kamp


09.10.2017 10:52
Auf Tour mit Finanzminister Hans Jörg Schelling
Auf Tour mit Finanzminister Hans Jörg Schelling-
Werner Groiß war gemeinsam mit Finanzminister Hans Jörg Schelling auf Betriebsbesuchstour unterwegs. Unter anderem in Krems mit Landesgruppen-Obfrau Sonja Zwazl und dem Spitzenkandidaten für die Kremser Gemeinderatswahl Erwin Krammer und in Hadersdorf mit der zweiten Nationalratswahlkandidatin Barbara Trondl. In Hadersdorf besuchte die Delegation den neuen Sparmarkt von Werner Friedl, Groiß dazu: "Die Nahversorgung in den Gemeinden ist wichtig. Der neue Sparmarkt von Werner Friedl ist ein wichtiger Impuls für die Region, neue Arbeitsplätze entstehen, Nahversorger sind auch Treffpunkt für die Bürgerinnen und Bürger."


05.10.2017 10:52

Abgeordneter zum Nationalrat Werner Groiß

Unser Waldviertel.
Mein Auftrag im Bund.

Seit 2013 vertrete ich die Waldviertlerinnen und Waldviertler im Nationalrat. Ich bündle die regionalen Interessen, die wirtschaftliche Sicht und vor allem die Wünsche der Bevölkerung. Mein Wissen aus der Praxis bringe ich bestmöglich für das Waldviertel im Nationalrat ein. Als Waldviertler weiß ich: Unsere Heimatregion hat Zukunft, das ist mein Auftrag ...